Mann trainiert auf Rudergerät mit LuftwiderstandRudergeräte mit Luftwiderstand kommen dem realen Rudern am Nächsten. Diese Art von Widerstandsregelung ist besonders beliebt bei Rudervereinen, die unter natürlichen Bedingungen auch im Winter herausfordernde Trainingseinheiten absolvieren möchten. Je höher die Schlagzahl ist, desto mehr steigt der Luftwiderstand und desto stärker muss gegen den Luftwiderstand gezogen werden. Wie bei vielen anderen Widerstandsregelungen beim Rudern, ist auch bei diesen Geräten ein einheitliches sowie flüssiges Ziehen garantiert.

Hier klicken für das beste Rudergerät mit Luftwiderstand bei Amazon für 2019

Welche beiden Typen mit Zugsystemen gibt es bei Rudergeräte mit Luftwiderstand?

Rudertrainer differenzieren sich unter anderem in ihren Zugsystemen. Es gibt Rudergeräte mit 2 Auslegern und Rudergeräte mit Seilzug und T-Griff. Erstere Gerätschaften sind mit 2 Auslegern an den Seiten versehen und auf dem Markt sehr beliebt. Die Ausleger sind 2 Rudergriffen am nächsten. Bei dieser Form sprechen Profis auch von einem lateinischen oder skandinavischen Ruderzug. Diese Rudergeräte ermöglichen den gleichen Bewegungsablauf wie auf dem Wasser.

Allerdings wird vorausgesetzt, dass die richtige Rudertechnik bereits korrekt beherrscht wird. Rudergeräte mit 2 Auslegern eignen sich daher vor allem für fortgeschrittene und professionelle Sportler. Die andere Ruderform mit Seilzug und T-Griff bietet eine besonders gute Einstiegshilfe in diesem Ganzkörpersport an.  Rudergeräte mit Luftwiderstand und Seilzug sind mit verschiedenen Bremssystemen versehen, sodass man hier individuell die eigene Leistung steigern kann, ohne auf die zuvor genannte Rudertechnik zu achten.

Wenn allerdings der Trainingseffekt gesteigert werden soll, dann sollte man natürlich bei der Ausübung größte Konzentration haben. Konzentriert zu trainieren ist wichtig, um gleichmäßige Bewegungsabläufe zu erzielen. Gute Seilzug-Rudergeräte weisen denselben Trainingseffekt auf, wie Modelle mit 2 Auslegern. Rudergeräte mit Seilzug sind in den meisten Fällen sehr lang, schmal und mit seitlichen Füßen, die einen stabilen Halt bieten, ausgestattet.

Besonders schön anzusehen sind Rudergeräte mit Wassertank, welche teilweise auch komplett aus Holzmaterial angeboten werden. Die anderen Rudergeräte mit Luftwiderstand- oder Magnetbremse sind reine Sportgeräte, die sich besonders platzsparend verstauen lassen, da man sie aufrecht stellen kann.

Worauf sollte man beim Kauf eines Rudergeräts mit Luftwiderstandregelung achten?

Mann trainiert auf Rudergerät mit LuftwiderstandJedes Rudergerät stellt eine Investition dar, die gut überlegt sein sollte. Ein Fehlkauf sollte möglichst vermieden werden. Das Sportgerät muss zum einen zur eigenen Körpergröße passen. Auch das maximale Belastungsgewicht des Geräts sollte nicht überschritten werden. Vergewissern sollte man sich von einer guten Verarbeitungsqualität und einer hohen Standsicherheit.

Besonders zu beachten sind die Trittbretter, welcher robust gebaut sein sollten, damit man sich kraftvoll abstoßen kann. Die Widerstandsstufen sollten zum eigenen Trainingsplan passen. Auch sollte die Ausstattung des Rudergeräts komplett sein. Neben dem eigentlichen Grundgerät, welches in der Regel zum Teil zusammengebaut werden muss, befinden sich bei hochwertigen Ruderergometern noch weitere Ausstattungsmerkmale. Hierzu nennen sind verschiedene Trainingsprogramme, eine Anzeige für die Herzfrequenz und Distanz sowie ein Geschwindigkeitsmesser.

Praktisch ist des Weiteren wenn sich am Rudergerät eine Anschlussmöglichkeit für den PC zur Trainings- und Datenanalyse befindet. Rudergeräte mit Luftwiderstand sollten ebenfalls mit programmierten Trainingsstrecken zum Üben versehen sein, die aufgewendete Kraft messen und den Kalorienverbrauch anzeigen.

Hier klicken für das beste Rudergerät mit Luftwiderstand bei Amazon für 2019