RuderhandschuheRuderhandschuhe schützen die Hände beim Rudersport vor Blasen und Schwellungen. Diese Sporthandschuhe sind in großer Vielfalt auf dem Produktmarkt erhältlich. Wichtig beim Kauf zu beachten ist, dass die Handschuhe des Ruderers nicht behindern. Ruderhandschuhe eignen sich nicht nur für den Outdoor-Sport, sondern auch für Ruderergometer.

Die meisten auf dem Markt erhältlichen Ruderhandschuhe Modelle sind von ehemaligen Profi-Ruderern entwickelt und eignen sich für Schüler, Jugendliche, Riemenrudern, Skullen, Hobby-Ruderer und Rudergeräte. Wenn die Handschuhe vorrangig für den Wassersport benutzt werden sollen, gibt es auch spezielle Winterhandschuhe, die bei vielen Herstellern erhältlich sind.

Hier klicken für die besten Ruderhandschuhe bei Amazon für 2019

Wissenwertes zu Ruderhandschuhen

Wie sollten Ruderhandschuhe idealerweise aussehen?

Gute Ruderhandschuhe sollten von der Formgebung her eine Krümmung besitzen, um die Faltenbildung beim Griff des T-Griffs oder der Hantel zu minimieren. Gekrümmte Ruderhandschuhe schützen ideal vor Blasen und Schwellungen an den Handinnenflächen.

Vom Material her sollten Ruderhandschuhe auf eine zusätzliche Polsterung verzichten. An den Handflächen sehr beliebt, sind weiche Kunstleder-Applikationen. Am Handrücken sollten die Handschuhe mit einem atmungsaktiven Mesh-Material verarbeitet sein, damit Schweiß optimal abtransportiert werden kann. Auf diese Weise ist ein perfektes Rudergefühl zu erwarten. Für einen noch besseren Sitz an den Händen sollten die Ruderhandschuhe über verstärkte Druckelemente am Handrücken verfügen.

Die Ruderhandschuhe müssen idealerweise straff sitzen, ohne unangenehme Druckstellen zu hinterlassen. Eine eventuelle Faltenbildung sollte durch die Druckelemente verhindert werden. Sehr praktisch ist außerdem, dass man mit den Ruderhandschuhen auf dem Smartphone Fitness-Daten, wie Strecke, Puls, Kalorienverbrauch oder Geschwindigkeit, checken kann. Hierzu müssen die Finger der Ruderhandschuh mit einer Touch-Funktion versehen sein.

Das Smartphone sollte sich problemlos bedienen lassen, ohne dass die Ruderhandschuhe erst mühsam ausgezogen werden müssen. Je nach Design unterscheiden sich Ruderhandschuhe auch von dem Verschlusssystem. Bewährt haben sich seit mehreren Jahren Verschlusssysteme am Handgelenk, welche durch eine Klettverschluss-Technologie ausgestattet sind. Sie sind besonders dünn und stören den Ruderer während des Trainings nicht. Falls man die Ruderhandschuhe nicht benötigt, sollten sie mit einer kleinen Tragetasche geliefert werden.

Wichtig ist, dass die Tragetaschen atmungsaktiv sind, die Handschuhe also problemlos nach dem Training abtrocknen können. Außerdem wird auf diese Weise sichergestellt, dass die Ruderhandschuhe nicht verloren gehen.

Welche Vorteile bieten Rudermaschinen?

RudermaschineAuch wenn Laufbänder, Fahrradergometer, Stepper und Hantelbänke häufiger bei Heimsportlern zu finden sind, haben Indoor-Rudermaschinen diverse positive Eigenschaften vorzuweisen. Der wahrscheinlich größte Vorteil ist, dass Rudern mit Ruderhandschuhen eine der wenigen Fitness-Sportarten ist, mit denen man die Ausdauer und die Kraft besonders gelenkschonend trainieren kann. Zudem werden diverse Hauptmuskel-Gruppen beim Rudertraining angesprochen.

Vor allem Menschen mit Rückenleiden kommen beim Rudertraining mit Ruderhandschuhen voll auf ihre Kosten. Der Rücken wird nämlich durch regelmäßiges Rudern gestärkt. Rudern bietet also ein effektives Ganzkörpertraining. Die Bewegungsenergie kommt zu 60 Prozent aus den Beinen und zu 40 Prozent aus dem Oberkörper.

Darüber hinaus findet ein überaus hoher Kalorienverbrauch von bis zu 1000 Kilokalorien pro Stunde statt. Mit einem passenden Paar Ruderhandschuhe kann das Ganzkörpertraining ganzjährig im Außen- und Innenbereich angenehm und verletzungsfrei durchgeführt werden.

Hier klicken für die besten Ruderhandschuhe bei Amazon für 2019